Kochkurs in Berlin

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Kochkursen. Dabei geht der Trend weg vom klassischen Kochkurs hin zu extravaganten – teilweise experimentellen – Kochkursen.
Damit Sie den Überblick behalten und dabei auch noch Geld sparen, finden Sie bei uns einen aktuellen Preisvergleich aller Kochkurs-Angebote in und um Berlin.

In der Hauptstadt Berlin klappern die Töpfe. Karrierefrauen, Studenten, Hausmänner, Singles, Geschäftsmänner, Mütter, Kinder und Küchenmeister wetzen die Messer und schwingen sich hinter den Herd. In vielen unterschiedlichen Kochkursen wird ihnen beigebracht, welche Köstlichkeiten in der heimischen Küche zubereitet werden können. Die Auswahl ist groß. Der individuelle Geschmack entscheidet.

Einige Kochkurs Angebote in der Region Berlin:



Sushi-Kochkurs für Zwei

Berlin

Freu Dich auf die Raffinesse der japanischen Küche. Beim Sushi-Kochkochkurs für zwei lernst Du gemeinsam mit Deiner Be…

>> mehr Infos



74.50 EUR



Sushi-Kochkurs

Berlin

Beim Sushi-Kochkurs wird selbst gerollt, geformt und gepresst und die leckeren Nigiri, Maki & Co eigens zubereitet. Ausg…

>> mehr Infos



79.00 EUR



Asiatischer Kochkurs

Berlin

Entdecke die Geheimnisse der raffinierten Kochkünste der asiatischen Küche. Die Kombination aus vielen aromatischen Ge…

>> mehr Infos



79.00 EUR

Alle Kochkurs Angebote in Berlin finden Sie hier:
Alle Kochkurse

Vielfältige Geschmackserlebnisse

In Berlin können Interessenten an einem Kochkurs auf eine kulinarische Weltreise gehen. Kochkurse zur beliebten mediterranen Küche präsentieren die Köstlichkeiten aus Griechenland, Italien, Spanien und Portugal. Auch Personen, die sich gesund ernähren möchten, finden dort interessante Anregungen. Die mediterrane Küche gehört zu den gesündesten der Welt. Ganz auf die Region Spanien hat sich der Kochkurs Tapas spezialisiert. Die kleinen Häppchen eignen sich hervorragend für Partys und finden seit Jahren eine immer größer werdende Anhängerschaft an Liebhabern. Weitere kulinarische Ideen für Feste werden im Kochkurs Fingerfood vermittelt. Dort erlernt der Teilnehmer, wie er lukullische Kleinigkeiten für die kommende Fete vorbereiten kann. Selbstverständlich eignen sie sich auch für einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher. Passend zu diesen Kursen wird zudem ein Lehrgang zum Thema Cocktails angeboten. Auch Kochkurse zu den Regionen Asien und Karibik werden angeboten. Insbesondere der Sushikochkurs erfreut sich einer großen Beliebtheit. Ähnlich begehrt sind Kochkurse für Männer, Singles und Kinder. Auch diesbezüglich ist das Angebot in Berlin groß.

Extravagante Erkenntnisse

Personen, die das Besondere suchen, finden in Berlin ebenfalls eine Auswahl an spannenden Kursen. Extravagante Erkenntnisse können dort erworbenen werden, welche beeindrucken, verführen und den Horizont erweitern. Im Kochkurs Erotic Food erfahren die Teilnehmer alles, wie und mit welchen Lebensmitteln die Sinne am besten verführt werden können. Betörender kann sich ein Essen kaum gestalten. Wie verführerische feinste Pralinen sein können, wird im Pralinenkurs gelehrt. Herzhaft und gutbürgerlich präsentiert sich der Braukurs. Wer schon immer wissen wollte, was im Lieblingsgetränk der Deutschen steckt, ist dort richtig. Einmal den Meistern des Fachs in die Töpfe schauen, wird im Kochkurs mit gekrönten Sterneköchen Realität. Dass die englische Küche besser als ihr Ruf ist, lernen Teilnehmer im Kurs zur Küche Englands. Überraschend schmackhaft zeigt sich zudem die finnische Küche.

Köstlichkeiten aus dem Spritzbeutel und dem Backofen

Zum Kochen gehört selbstverständlich auch das Zubereiten von Torten, Kuchen, Brot und Gebäck. Leckere Törtchen und Küchlein versüßen die klassische Kaffeezeit am Nachmittag. Teilnehmer lernen, eindrucksvolle Torten zu wichtigen Anlässen zuzubereiten. Mit diesen Anleitungen wird jeder Geburtstagskuchen zum Erfolg. Brot und Gebäck in der heimischen Küche zu kreieren, ist ein schönes Erlebnis. Ganz nach den persönlichen Vorlieben kann der Brotteig gemischt werden. Gäste zeigen sich besonders beeindruckt, wenn zu einem leckeren Gericht das selbst gebackene Brot gereicht wird. Ferner entfällt mit diesem Können der lästige Gang zum Bäcker am Sonntagmorgen. Die Brötchen können am Vortag vorbereitet werden und am Morgen in den Backofen geschoben werden.

Nicht am falschen Ende sparen

Ist der Wunschkurs einmal ausgewählt, sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Nicht immer ist der günstigste Kurs auch der beste Kurs. Wer kostenbewusst kochen möchte oder muss, sollte vielmehr auf die Themenwahl des Kurses achten. Gerichte der französischen Küche oder Sushi bestechen nicht durch ihren Preisfaktor. Auch von Kursen, welche sich auf Meeresfrüchte oder Fisch spezialisiert haben, sollte Abstand genommen werden. Der Kurs an sich ist zwar nicht sehr kostenintensiv, dafür sind es jedoch die Zutaten. Preisbewusste Köche sollten daher lieber Kurse zur vegetarischen Küche, zur regionalen Küche oder zur mediterranen Küche auswählen. Dort werden Gerichte gezaubert, welche häufig keine außergewöhnlichen Zutaten erfordern. Sie können je nach Saison im Supermarkt erworben werden und ein Gang in Delikatessengeschäfte ist nicht nötig. Auch die verführerischen Speisen der karibischen oder indischen Küche sind meist nicht sehr teuer. Dafür kann sich die Beschaffung der Zutaten gelegentlich deutlich aufwendiger gestalten. In der Hauptstadt Berlin ist dies je nach Bezirk kein großes Problem.